Koblenz-Rundgang:
Mosel und Balduinbrücke

Die hinter der Alten Burg gelegene Balduinbrücke ist die älteste erhaltene Moselbrücke der Stadt Koblenz. Sie wurde von Kurfürst Balduin („Ertzbischof Baldewin", lebte 1285-1354) ab 1343 in Stein erbaut.

Ursprünglich hatte die Brücke mehr als 14 Bögen. Hiervon wurden in neuester Zeit einige zur Besserung der Moselschifffahrt zusammengefaßt.

Der Weg der Brücke über die Mosel ist keine gerade Linie, was natürlich eigentlich verwundert. Einer Sage zufolge soll es beim Bau der Brücke Schwierigkeiten mit dem Untergrund der Mosel gegeben haben. In einem Traum habe dann Gott seinem Erzbischof Balduin offenbart, den geplanten Verlauf der Brücke zu ändern und damit die Probleme zu umgehen...

Eine Figur des Erzbischofes aus neuerer Zeit befindet sich in der Mitte auf der Brücke. Von dort sieht man auch ein schönes Panorama über den Fluß. Wer gut zu Fuß ist und Zeit hat, mag bis dorthin gehen, muß aber dann für den weiteren Rundgang auf gleichem Weg zur Alten Burg zurückkehren ...

Koblenz-Rundgang: Alte Burg mit Turm  Koblenz-Rundgang: Maxim an der Balduinbrücke


Weiter zum Florinsmarkt ...
Rundgang durch Koblenz
Zur XTraTriX-Hauptseite