Koblenz-Rundgang:
Am Entenpfuhl

Richtung Westen geht es weiter, vorbei am Franziskus-Eck durch die Jesuitengasse, eine äußerst schmale kurze Verbindung Richtung Entenpfuhl, auf den wir in Richtung links einbiegen. Dann den Entenpfuhl entlang, durch die Schulgasse rechts hoch zur Liebfrauenkirche und nach deren Besichtigung zurück die Treppe hinunter / den Fußweg unter der Alten Feuerwache hindurch weiter zum Platz "Am Plan".

Koblenz-Rundgang: Franziskus-Eck  Koblenz-Rundgang: Jesuitengasse - Detail einer Fassade  Koblenz-Rundgang: Jesuitengasse - Dessous-Laden in ehemaliger Papierhandlung

Hier nähern wir uns der ältesten Koblenzer Geschichte. Dieser Teil der Stadt ist seit mehr als 2000 Jahren bekannt. Der Entenpfuhl beschreibt, gemeinsam mit der nach rechts Richtung Mosel führenden Kornpfortstraße, den gebogenen Verlauf der ältesten und somit ursprünglichsten Koblenzer Stadtbefestigung.

Sie verlief in einem Halbkreis entlang der heutigen Straßen: Kornpfortstraße, Entenpfuhl, Am Plan, Altengraben zur Alten Burg sowie von dort die Mosel abwärts zurück. Die Namen der Straßen sind bis zum heutigen Tag selbstsprechend. Auch wird deutlich, daß Koblenz ursprünglich nur am Ufer der Mosel gelegen war.

Koblenz-Rundgang: Am Entenpfuhl  Koblenz-Rundgang: Blick in die Braugasse  Koblenz-Rundgang: Blick in die Kornpfortstrasse  Koblenz-Rundgang: Gasse und Treppe zur Liebfrauenkirche  Koblenz-Rundgang: Görgenstrasse Ecke Entenpfuhl, Übergang zum Plan


Weiter zum Platz Am Plan ...
Rundgang durch Koblenz
Zur XTraTriX-Hauptseite