Ägypten Rundreise 2000

Zur Reiseübersicht zurück

Erster Tag: Im Konvoi Richtung Luxor (Teil 2/3)

Nahe am Nil warten schon Kutschen und Händler auf die Touristen. Man wird ziemlich belagert und in unterschiedlichsten Sprachen angesprochen, auch in deutsch. Bleibt man erst einmal irgendwo stehen, hat man schon fast verloren.

Kutsche

Sehr gut kann man aber seine Flüssigkeitsreserven bei den Händlern auffüllen. Das schont den Geldbeutel, denn auf den Schiffen sind die Preise - wie in einem Hotel - nicht gerade supergünstig. Das Handeln sollte man dabei trotzdem nicht vergessen und es empfiehlt sich, bei den gekauften Flaschen nachzusehen, ob das Siegel noch intakt ist.

Mittagszeit, die Sonne brennt, die Hitze macht das Atmen schwer, bei ca. 40° Celsius kein Wunder.

Der Nil

Der Nil tut sein Übriges. Der Fluss ist wirklich Wahnsinn. So viel Wasser bei diesen Temperaturen. Der erste Wunsch ist unweigerlich, ein ausgiebiges Bad im Fluss zu nehmen. Wer seine Gesundheit liebt, sollte davon aber Abstand nehmen, denn leider ist auch der Nil nicht mehr das sauberste Gewässer.

Nil Schiffe Seite an Seite Wie der Perlen auf einer Schnur

Mehrere Nil-Schiffe liegen in einer Reihe hintereinander, aber auch nebeneinander. Es ist wirklich eine ungewohnte Sache, von einem Schiff zum nächsten zu laufen, manchmal einen großen Schritt über das Wasser hinweg machen zu müssen, um endlich das Schiff zu erreichen, das die Heimat für die nächsten Tage wird.

Weiter ...

Alle Fotos und Text von ABoes.

Zur Reiseübersicht zurück
Zurück zur Hauptseite