PKW Fahr-Sicherheitstraining:
2. Slalom fahren

Wir sind alle gespannt auf die Slalomfahrten. Slalom (oder: wie weiche ich mehreren Hindernissen aus?)!

Wieder besteigen wir unsere Autos und fahren Slalom zwischen den Pilonen! Ziel ist es, gekonnt zwischen den Pilonen mit ca. 50 km/h hindurch zu fahren, ohne daß das Heck des Autos ausbricht.

Die ersten Runden werden relativ langsam gefahren, doch dann steigen die Geschwindigkeiten immer mehr.

Schön FALSCH

Und bei ca. 40 km/h ist bei den meisten der Ofen aus. Das Auto schauckelt sich von Pilon zu Pilon mehr auf, so daß schließlich das Heck des PKW bedenklich ausbricht.

Anschließend die Besprechung der Übung:

Die große Frage ist: Warum schaukelt sich ein PKW bei ca. 40 km/h so sehr auf?

Durch die dauernden Lastwechsel entsteht ein Pendeleffekt. Bei jeder Kurve bekommt der Pendel einen neuen Impuls und schwingt natürlich immer schneller.

Was tun, um diesen Effekt zu unterbinden?

Antwort: Ruhepausen beim Fahren einbauen.

Richtig

Das hört sich schwer an, ist es aber nicht. Nach jeder Lenkbewegung kommt eine Phase, in der wir geradeaus fahren, so daß die Pendelbewegung gestoppt wird. Und siehe da, plötzlich waren auch schnellere Geschwindichkeiten möglich, ohne daß der PKW Mucken machte.

Fahr-Sicherheitstraining: Bremsen und Ausweichen
Zur Einleitung zurück: Fahr-Sicherheitstraining

Alle Zeichnungen und Text von ABoes.